Steinmännchen

Steinmännchen

Die Steinmännchen bei der Wolfsklamm in Tirol

Steinmännchen: Früher Wegmarkierung - heute Trend und Fotolocation
Früher Wegmarkierung – heute Trend und Fotolocation

Kraftplatz mit Steinmännchen am Stanser Bach
Wenige Gehminuten oberhalb der Wolfsklamm gibt es direkt neben dem Wanderweg nach St. Georgenberg einen besonderen Kraftplatz. Eine Menge Steinmännchen haben sich unterhalb des bekannten Wallfahrtsort in Tirol innerhalb einiger Jahre angesammelt – und es werden immer mehr. Das breite Bachbett führt genügend Baumaterial mit sich und das Wasser aus dem Karwendel bringt jedes Jahr neue Steine zum Steinmandl bauen mit. Das nutzen viele Wanderer für ihr „Stoamandl“.

Der Steinmännchen Kraftplatz - mit den Steinmandl unterschiedlicher Größe, direkt am Wolfsklamm Wanderweg
Der Steinmännchen Kraftplatz – mit den Steinmandl unterschiedlicher Größe, direkt am Wolfsklamm Wanderweg

Trend Steinmännchen

Vor einigen Jahren waren an diesem Platz überhaupt keine Steine aufeinander geschichtet. Es ist ein Trend unserer Zeit! Ich habe herausgefunden, dass diese Kunstwerke mittlerweile an vielen Stellen auf der ganzen Welt entstanden sind. Auf Teneriffa scheinen sie schon zur Plage geworden zu sein. Am Playa del Jardin werden sie generalstabsmäßig zurückgebaut. Warum? Sie sollen wohl einigen Tieren (Eidechsen, Spinnen und anderen Insekten) den Lebensraum entziehen.

Warum gibt´s das eigentlich?

Früher wurden die „Stoamandln“, wie sie im Dialekt genannt werden, zur Wegmarkierung errichtet. Die bekannten und vielbegangenen Wege haben mittlerweile Wanderschilder bzw. die rot-weiss-rote Markierung. Auf einigen „geheimen“ Wegen sind aber die Stoamandl-Markierungen immer noch Usus. Immer mal wieder finde ich einen Weg, der so markiert wurde – von Bergfreunden für Bergfreunde.

Meist sind in unserer Zeit die aufgetürmten Steine ein Bauwerk für ein tolles Foto oder ein Zeitrvertreib zum Innehalten am Berg. In Maßen sollte das für die Umwelt auch kein Problem darstellen, denke ich. Besonders wenn genügend Steinwüste rundherum übrig ist. So scheint das auch bei diesem Platz zwischen Wolfsklamm und St. Georgenberg zu sein.

205 Steinmännchen und mehr

Jeder kann sich selbst ein Steinmandl im Karwendel bauen. Bester Platz ist oberhalb von der Wolfsklamm in Tirol
Jeder kann sich selbst ein Steinmandl im Karwendel bauen. Bester Platz ist oberhalb von der Wolfsklamm in Tirol

Anfangs fanden sich nur ein Dutzend Steinmännchen und der Rest war einfach eine leere Fläche im Wald. Nun sind es bereits 205 Steinmännchen. Jeder darf sich sein persönliches Steinmandl bauen. Nach den Wintermonaten gilt es zudem so manches durch den Schnee zerstörtes Mandl wieder aufzubauen.

Rastbank beim Steinmännchen-Platz

Neu entstanden ist beim Steinmandlplatz auch eine Rastbank. Hier sitzt es sich besonders gut. Nach dem Aufstieg durch die Wolfsklamm. Geruhsam kann man nicht nur die vorbeieilenden Wanderer beobachten, sondern auch alle jene, die Stein um Stein zu einem neuen Steinmandl auftürmen.

Bankpatenschaft Steinmännchen Wolfsklamm

Tipp: Wer sich hier „seinen“ eigenen Platz schaffen möchte, kann die Patenschaft für diese Bank am Steinmandlplatz übernehmen. Dann wird ein Schild mit dem Namen des Paten an der Bank angebracht, samt Widmung.

Zu entdecken gibt es den Steinmännchen Platz unterhalb vom Kloster St. Georgenberg

Das Felsenkloster St. Georgenberg liegt auf einem Felsen, oberhalb vom Platz mit den Steinmännchen
Das Felsenkloster St. Georgenberg liegt auf einem Felsen, oberhalb vom Platz mit den Steinmännchen

Meine besten Steinmännchen Plätze

Isarursprung

Nachtrag: Mittlerweile habe ich noch mehr Orte mit Steinmännchen im Karwendel entdeckt. Einige sind besonders gut zu fotografieren. Deswegen möchte ich sie hier vorstellen. Am schönsten ist der Platz an der Isar, auf dem Weg zu Isarursprung. Hier bilden sich jedes Jahr riesige Steinmännchen Kolonien. Wenn du mitbauen willst, kannst du das am besten im Frühling tun. Zum Fotografieren eignet sich der Herbst, da stehen die Meisten. So schaut es dort aus, so kommst du hin:

–> die Stoamandln am Isarursprung.

Sehenswürdigkeit am Isarursprung
Sehenswürdigkeit am Isarursprung im Herbst

Exponiert mit Traumblick

Die exponiertesten Stoamandln habe ich am Scharfreiter Gipfel gesehen. Das brüchige Gestein bietet soviel Baumaterial, dass dort auch unglaublich viele Steinmännchen gebaut werden können. Wie du auf dem Bild siehst, findest du hier die „normale“ Markierung neben der Historischen. Wenn du gut im Wandern bist, ist das ein super Ziel. Ich habe die Beschreibung, falls du das auch mal selbst sehen willst:

–> Scharfreiter Wanderung.

Steinmännchen auf dem Gipfel im Karwendel

Wenn du die Stoamandln bei der Wolfsklamm sehen willst, nimmst du den schönen Klammsteig durch die Klamm!

–> das ist der Klammsteig

Diese Tipps merken & mit Freunden teilen. Klick hier: