Die Wolfsklamm im Karwendel

Das tosende Wasser in der Wolfsklamm Schlucht in Tirol
Der oberste Wasserfall in der Wolfsklamm, besonders schön im Frühling nach der Schneeschmelze im Karwendel

Eingangstor ins Karwendel
Die Wolfsklamm ist die markanteste, öffentlich begehbare Schlucht im gesamten Karwendel. Sie führt südlich vom Karwendelgebirge von Stans aus dem Inntal hinein in die schöne Bergwelt. Den Wert der Wolfsklamm erkannten die Tiroler schon früh, so dass bereits im August 1901 der erste Wanderweg durch die Klamm fertiggestellt wurde.
Hier finden Sie einen eigenen Artikel über Geschichte der Wolfsklamm

Durch die ebenfalls zu dieser Zeit in Stans florierenden Kneippanwendungen, stiegen auch die Besucherzahlen in der Wolfsklamm. Stans kann auf die älteste Kneippanstalt Tirols zurückblicken (heute ist die Kaltwasseranstalt leider nicht mehr in Betrieb).

Warum heisst die Wolfsklamm so?

Der Name der Klamm kommt vom Wolf. Die Tiere haben hier in der früher unwegsamen Schlucht gelebt und gaben der Wolfsklamm ihren Namen. Heute leben keine Wölfe mehr in der Tiroler Klamm. Später gab es im Karwendel im Bereich der Wolfsklamm auch Bären. Hier unser Artikel über die Bärenjagd

Früher wirtschaftliche Nutzung, heute Freizeitvergnügen
Früher wurde die Wolfsklamm genutzt zur Holzdrift. Heute wird ein Teil des Stallenbachs zur Stromerzeugung genutzt, das restliche Wasser bleibt im Bachbette und füllt den Wasserlauf der Wolfsklamm. Hauptsächlich wird die Schlucht mit dem Wanderweg heute von Urlaubern und Einheimischen für einen Ausflug mit Wanderung nach St. Georgenberg im Karwendel genutzt.

Durch mehrere Becken fließt das Wasser hinunter nach Stans
Meterhoch sind die Wasserfälle in der Klamm, an diesem führt der Wanderweg direkt vorbei
Einer der schönsten Blicke in der Wolfsklamm: Von der Brücke direkt über dem Wasser
Im oberen Bereich der Wanderung durch die Wolfsklamm in Tirol

Wo ist der Klammsteig durch die Wolfsklamm?
Oberhalb vom kleinen Dorf Stans im Inntal beginnt der Wandersteig durch die Wolfsklamm. Am Eingang der Klamm befindet sich die Lourdesgrotte, dahinter beginnt der zum Teil in den Felsen geschlagene Steig. Der Wanderweg führt an beeindruckenden Wasserfällen vorbei. Die Wasserfälle in der Klamm haben eine Fallhöhe von bis zu 30 Metern. Besonders schön anzusehen sind auch die großen Wasserbecken, die im Laufe der Zeit das tosende klare Bergwasser im Kalkstein des Karwendel geschaffen hat.
Die Eröffnung des Klammsteigs war ein Ereignis für die gesamte Region in Tirol: Hier Eindrücke von der Eröffnung 1901

Wieviel Zeit braucht man für den Klammbesuch?
Durch die Klamm wandert man rund 60 Minuten hinauf. Es lohnt sich aber noch weiter zu wandern. Das Kloster St. Georgenberg auf dem Felsen im Karwendel ist Tirols ältester Wallfahrtsort. So kann man schnell für den Hin- und Rückweg 2 bis 3 Stunden einplanen, je nach Auswahl des Wanderwegs zurück nach Stans. Besonders schön ist die Verbindung des Klammsteigs mit dem Pilgerweg oder dem Wallfahrterweg. Wir stellen alle diese Wanderungen vor.

Hier geht´s zum Überblick für Ihre Wolfsklamm Wanderung

Anfrage und Information

Sie haben eine Frage oder brauchen weitere Informationen? Unsere unabhängigen Tipps.

Karwendel Wanderung

Die Karwendeltour: Hüttentour im Karwendel, von Hütte zu Hütte wandern

Die schönsten Schluchten in Tirol

Im Umkreis der Wolfsklamm gibt es noch weitere tollen Schluchten in Tirol. Hier die Bilder dazu.

Das Karwendelgebirge

Das lohnt sich im Karwendel noch alles bei einem Urlaub nahe der Wolfsklamm

Ein besonderer Ort

Zum schönsten Platz in Tirol gewählt: Der große Ahornboden im zentralen Karwendel

Sehenswürdigkeiten Innsbruck

Rund 30 Kilometer ist die bekannte Altstadt Innsbruck mit dem goldenen Dachl entfernt