Das Kloster St. Georgenberg

Das Kloster St. Georgenberg in Tirol, oberhalb vom Wolfsklamm Klammsteig

Zum Kloster St. Georgenberg - Ziel der Wolfsklamm Wanderung
Gegründet wurde das Kloster im Karwendel als Einsiedelei. Auf einem Felsen ist das Gebäude mit den beiden Kirchen auch heute zu finden. Dorthin fand mit der Zeit auch eine Wallfahrt statt. Das Wallfahrtskloster zwischen Stans und Vomp gehört zum Stift Fiecht und wurde schon im Jahr 950 urkundlich erwähnt.

Ältester Wallfahrtsort in Tirol

St. Georgenberg vom Kirchfahrterweg nach Stans aus gesehen, mit dem Karwendelgebirge im Hintergrund

Wallfahrtsort im Karwendelgebirge
Somit ist das Kloster St. Georgenberg der älteste Wallfahrtsort in Tirol. Die Wallfahrt und das Kloster haben auch heute noch Bestand, in der Kirche werden regelmäßig Gottesdienste in St. Georgenberg gefeiert. Das ganze Jahr über kommen Wallfahrer nach St. Georgenberg. Besonders eindrucksvoll sind die Nachtwallfahrten in den Sommermonaten zur Wallfahrtskirche St. Georgenberg.

Nachtwallfahrt St. Georgenberg

Der Georgenberg ist nicht nur ein Wallfahrtsort in Tirol. Der Kraftplatz strahlt Ruhe aus, am Rande des schönen Karwendel

Die monatliche Nachtwallfahrt im Sommer
Die Wallfahrt in Tirol beginnt für die Teilnehmer in Weng, wo es auf dem breiten Weg hinauf nach Georgenberg geht. Die Saison der Wallfahrten beginnt im Mai. Am 13. Mai ist jedes Jahr die erste Nachtwallfahrt. Traditionell sind besonders die Firmlinge zu diesem Gottedienst im Freien in St. Georgenberg eingeladen. Der Wallfahrtsgottesdienst beginnt um 20.30 Uhr.

Immer am 13.
An jedem 13. des Monats finden die Nachtwallfahrten zwischen Mai und Oktober in Georgenberg statt.
Über die Wallfahrten hinaus, gibt es Gottesdienste in St. Georgenberg. Mehr Informationen zu Messen und den Terminen für einen Gottesdienst hier unter Messe St. Georgenberg


Die Hohe Brücke nach St. Georgenberg

Über die Hohe Brücke führt die Wanderung nach St. Georgenberg im Karwendel

Lage Kloster St. Georgenberg
Das Klostergebäude wurde auf einem Felsen errichtet. Von unten sieht es aus, als bräuchte man für das Ausflugsziel Seil und Haken. Es ist bemerkenswert, wie die "Hohe Brücke" als reine Holzbrücke seit vielen vielen Jahren dem Besucherstrom standhält. Rund 40 Meter tiefer fließt der Georgenbach aus dem Karwendel.

Dank der "Hohen Brücke" kann man aber sogar mit einem Kinderwagen nach Georgenberg wandern - wenn man den Pilgerweg über Weng wählt. Allerdings kommt man auf diesem Wanderweg nicht durch die Wolfsklamm. Mehr Informationen über die Hohe Brücke.

Wanderziel St. Georgenberg

Der Wallfahrtsort St. Georgenberg von der hohen Brücke aus gesehen

Über die Wolfsklamm zum ältesten Kloster in Tirol wandern
Der direkte Weg von Stans zum Felsenkloster St. Georgenberg ist der Wolfsklamm Wanderweg. Er ist auch der kurzweiligste Weg zum Wandern auf den Georgenberg. Ich bin schon zig Male diese Wanderung durch die Wolfsklamm gegangen und finde sie immer wieder schön. Wer genau auf sich hört, wird die Spiritualität fühlen - für alle anderen ist es eine wirklich tolle Wanderung in der schönen Berglandschaft des Karwendel mit dem Kloster als Wanderziel - samt Einkehrmöglichkeit.

Wallfahrtseinkehr St. Georgenberg
Oft besucht ist in St. Georgenberg die Wallfahrtseinkehr. Das Gasthaus ist direkt im Komplex des Klosters neben der Kirche untergebracht. Willst du wissen, was es zu essen ist, wie der Biergarten aussieht und wann überhaupt offen ist?
---> Öffnungszeiten und Details zum Gasthaus St. Georgenberg.


Das Karwendel

Die Wolfsklamm ist der Eingang ins südliche Karwendel. Von Stans geht´s in die schönen Berge.

Die Wolfsklamm

Die Wolfsklamm Wanderung durch die Schlucht im Karwendel ist wunderbar. Hier gibt´s Bilder dazu.

Mehr als ein Wallfahrtsort

Das Kloster St. Georgenberg mit dem Gasthof und der Wallfahrtskirche -  ein echter Kraftplatz in Tirol

Service

Wo ist der Wolfsklamm Parkplatz? Wieviel kostet der Eintritt? Was sind die Wolfsklamm Öffnungszeiten?